Teer

Diese zwei Bilder entstanden in dem Sommeratelier 2012 parallel zu der Serie 'Kratzer'.

Teer ist ein Metallschutz gegen Rost und wurde durch die Witterung angegriffen. Als Inspiration wurde detaillierte Bilder einer ehemaliger Schleuse genutzt.

Wie bei anderen Arbeiten von Hélène Bernard geht es darum, die Beziehung zwischen Innen (das Geschützte) und Aussen (mit potenzieller Gefährdung) darzustellen.

Die zwei Bilder wurden auf Leinwand hauptsächlich mit Heilerde (grün und braun), Pigmenten und Champagne Kreide bearbeitet und im Sommer 2012 in der Galerie bauchhund in Berlin-Neukölln ausgestellt.